Was bezeichnet eine Subdomain?

Unter dem Begriff Subdomain wird in der Fachsprache eine Domain verstanden, die hierarchisch unter einer anderen Domain steht. Domain bezeichnet dabei einen bestimmten, abgegrenzten Teilbereich des Internets. Üblicherweise ist eine Subdomain auf der dritten oder einer noch niedrigeren Ebene zu finden. Sie sind daran zu erkennen, dass sich in den Domainbezeichnungen mindestens zwei Punkte befinden (zum Beispiel abc.xyz.de).

Wofür werden Subdomains verwendet?

Subdomains machen es möglich, dass Interessenten durch übersichtliche, prägnante und gut zu merkende Adressen direkt zu einzelnen Unterinhalten von Websites gelangen können. Gerade bei großen Websites macht die Verwendung von Subdomains daher aus Gründen der Nutzerfreundlichkeit Sinn. Anstatt also eine ganze Internetpräsenz durchforsten zu müssen, kann ein Besucher einfach die Subdomain in die Adresszeile seines Browsers eingeben und bekommt den gewünschten Inhalt direkt angezeigt.

Wie werden Subdomains eingerichtet?

Je nach Art und Weise des Webhostings kann die Verwaltung von Subdomains variieren. Üblicherweise vergibt der Inhaber einer Domain aber Subdomains für öffentliche und nicht-öffentliche Teilbereiche seiner Präsenz. Die genaue Benennung kann bei Subdomains dritter oder noch niedrigerer Ordnung beliebig erfolgen. Somit kann zum Beispiel auch ein Mailserver mit einer bestimmten Subdomain versehen und so leichter erreichbar gemacht werden.

Mehr über die Grundlagen des Internets: