Was ist Reputation Management?

Die Reputation beschreibt den Ruf von einem Unternehmen gegenüber allen relevanten Stakeholdern. Um einen möglichst guten Ruf zu erreichen, bedarf es einer gewissen Organisation, einer Planung und vor allem eines Managements. Dieses Reputation Management umfasst also Planung, Aufbau, Pflege, Steuerung und Kontrolle des Rufes. Hier wird deutlich, dass eine gewisse Organisation von Nöten ist, um ein bestmögliches Ergebnis erlangen zu können.

Wer nutzt Reputation Management?

Reputation Management ist für nahezu alle Unternehmen in der heutigen Zeit eine sehr wichtige Sache. Wird das Management sorgfältig durchgeführt und das Unternehmen erreicht einen guten Ruf, können zusätzliche Gewinne generiert werden.

Was sind Vorteile und Nachteile von Reputation Management?

Vorteile vom Reputation Management sind vor allem, dass die Unternehmen einen deutlich besseren Ruf erlangen können, somit neue Kunden generieren und ihre Gewinne mitunter stark ansteigen. Eine Sache, die dabei bedacht werden muss, ist, dass auch der Einsatz eines solchen Reputation Managements Geld kostet. Somit ist eine genaue Kosten-/Nutzen-Abwägung notwendig. Nur so kann ein optimales Ergebnis erreicht werden, ohne dass das Unternehmen ein zu hohes Risiko eingeht, welches sich im Endeffekt dann nicht rentieren würde.