Was bedeutet Pay per Sale?

Pay per Sale ist ein im Online-Marketing sehr häufig eingesetzte Abrechnungsmethode. Hier schaltet der Werbetreibende bei einem Werbepartner eine Anzeige in Form von Weblinks, Bannern o. Ä. und wird nach erfolgtem Umsatz abgerechnet.

Wie funktioniert PPS?

Bei diesem Abrechnungsmodell bleibt die Schaltung der Werbung immer kostenfrei, auch ein generierter Klick führt für den Werbetreibenden nicht zu weiteren Kosten. Diese entstehen erst dann, wenn ein potenzieller Kunde bei dem Werbenden auch etwas einkauft. Die Abrechnung erfolgt dann meist durch einen prozentualen Anteil an dem durch den Kunden generierten Umsatz. Teilweise wird auch schon vorher eine Festprovision vereinbart.

Vorteile von PPS

Diese Abrechnungsmethode ist bei den Werbetreibenden ein sehr beliebtes Modell, da immer erst dann gezahlt werden muss, wenn Umsatz generiert wird. Kosten entstehen also erst bei erfolgten Einnahmen.

Mehr über Affiliate Marketing: