Die Bundesregierung wird Googles Street View keine Steine in den Weg legen teilte Angela Merkel am Wochenende mit. Die Bundeskanzlerin forderte zudem einen selbstbewussten Umgang der Nutzer mit dem Internet.

“Diejenigen, die finden, dass dies ein Eingriff in ihre private Sphäre ist, können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen”, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihrer wöchentlichen Videobotschaft, die sich anlässlich der CeBIT um Internetthemen dreht. Ein Musterbrief sei auf der Webseite des Verbraucherschutzministeriums vorbereitet.

Lest mehr unter: http://redir.ec/street-view