Was bedeutet der Begriff Marketingkommunikation?

Unter Marketingkommunikation versteht die Marketingbranche die Gesamtheit aller Maßnahmen und Formen der Kundenansprache bezogen auf die Vermarktung eines Produkts. Sie stellt aus Sicht der Betriebswirtschaft in einem Unternehmen das Bindeglied zwischen unternehmerischer Initiative und verkäuferischer Umsetzung im Markt dar. Ein bedeutender Moment der Marketingkommunikation ist neben der Produktwerbung im engeren Sinne insbesondere die Imagepflege eines Produktes.

Im Zentrum der Marketingkommunikation steht also die Frage, wie ein Produkt als Ganzes von den Konsumenten am Markt wahrgenommen wird. Der Begriff wird synonym zu der älteren Bezeichnung Kommunikationspolitik verwendet. In Deutschland ist der Beruf des Kaufmanns für Marketingkommunikation ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf.

Welche Disziplinen gehören zur Marketingkommunikation?

Zur Marketingkommunikation gehören alle Teilbereiche des Marketings, die die Einstellung eines potenziellen Kunden zu einem Produkt beeinflussen können. Dadurch müssen Personen, die sich mit der Marketingkommunikation beschäftigen, ein zumindest grundlegendes Verständnis der jeweiligen Teildisziplinen des Marketings mitbringen.

Zu diesen Bereichen gehören u. a.:

  • Werbung (Anzeigen, TV-Spots etc.)
  • Promotion
  • Sponsoring
  • Public Relations
  • Eventmarketing
  • Messepräsentation
  • Corporate Design
  • Dialogmarketing
  • Geomarketing
  • Social Marketing
  • Preisfindung

Wie sieht der Workflow in der Marketingkommunikation aus?

Für eine zielführende Marketingkommunikation ist es erforderlich, dass deren Aspekte möglichst im gesamten Lebenszyklus eines Produktes berücksichtigt werden. Umso früher dies geschieht, desto höher sind die Erfolgsaussichten. Bereits bei der Konzeption eines Produktes ist es sinnvoll, die spätere Marketingkommunikation vor Augen zu haben.

Existiert ein fertiges Produkt, gilt es zu bedenken, wie es am Markt platziert werden soll. Das beginnt mit der Preisfindung (Hochpreis- oder Discountpolitik), erstreckt sich über die Auswahl der Werbestrategie bis hin zur Produktgarantie und der Reklamationsabwicklung. Sind die grundlegenden Eckpunkte festgelegt, werden die jeweiligen Spezialisten eines Teilbereiches aus der Marketingbranche instruiert.

Mehr zum Thema Marketing: