Julia Pilz

About Julia Pilz

Google+

User Driven SEO – Erstellung von Searcher Personas und ihr Einsatz in der SEO Strategie

Auf der SEO Campixx 2013 erklärte ich im Rahmen eines Vortrags, wie wichtig der Einsatz von Personas ist und wie man sie in der SEO Strategie verwenden kann. Und immer häufiger lese ich auf U.S. amerikanischen Seiten, dass dort sogenannte „Searcher Personas“, also Sucher Personas zum Einsatz kommen. Deren Entwicklung […]

Kaffee online kaufen – Websites im Usability-Check – Teil 4: Cafissimo

Mit dem vierten Teil neigt sich die Artikelserie über Kapselkaffee-Onlineshops dem Ende. Für die Websites von Nespresso, Tassimo und Dolce Gusto wurden schon viele Usability-Schwächen und Verbesserungspotentiale entdeckt. Im letzten Teil wird nun die User Experience von Tchibos Cafissimo untersucht und es gibt einen Gesamtvergleich aller 4 Onlineshops.
Die Startseite
Im Gegensatz zu den drei anderen Anbietern ist Cafissimo direkt auf der Tchibo-Website integriert. Es existiert zwar auch die Domain cafissimo.de, aber deren Inhalte sind quasi doppelt und verweisen entweder per Direktlink oder per Canonical-Tag auf tchibo.de. Daher habe ich mir diese Seiten angesehen.

Die Startseite der Rubrik „Cafissimo“ ist auf den ersten Blick sehr lang. Zu Beginn wird ein bildschirmfüllender Slider gezeigt, welcher sogar über den sichtbaren Bereich hinausgeht. Darunter folgen weitere Thementeaser, beispielsweise zu den Maschinen. Die Modelle laufen fortwährend durch das Bild und können durch Überfahren mit der Maus vergrößert und angehalten werden. Verwirrend ist dabei die Beschriftung, denn gerade Neukunden wissen in dem Moment noch nicht, welches Modell wie heißt und aussieht und man könnte an der Stelle vermuten, dass es sich um die Beschriftung der Modelle handelt, was aber nicht der Fall ist: […]

Kaffee online kaufen – Websites im Usability-Check – Teil 3: Dolce Gusto

In den ersten beiden Teilen der Serie wurden die Websites von Nespresso und Tassimo untersucht. Dabei wurden zahlreiche Optimierungspotentiale entdeckt, mit der sich die User Experience verbessern lässt. Nun wird sich zeigen, wie Dolce Gusto unter der Usability-Lupe abschneidet.
Die Startseite
Besucht man zum ersten Mal dolce-gusto.de bzw. startet eine neue Session wird zunächst eine Ladeanimation abgespielt. Diese ist schlicht gehalten, ist aber sehr aussagekräftig, indem das Wort „schwarz“ in verschiedenen Farben gezeigt wird. Dies vertreibt die Wartezeit schön und stellt für die Nutzer noch keine Hürde dar. Es lässt sich jedoch vermuten, wenn die Startseite schon eine längere Ladezeit benötigt, dass die Seitenperformance insgesamt vielleicht zum Problem werden könnte. […]

Kaffee online kaufen – Websites im Usability-Check – Teil 2: Tassimo

Im ersten Teil der vierteiligen Serie habe ich die neue Website von Nespresso unter die Usability-Lupe genommen. Nun wird sich zeigen, ob Tassimo besser punkten kann. Zwar bin ich persönlich Tassimo Kunde und habe bereits einmal im Onlineshop bestellt, doch da es damals eher ein Impulskauf war, kann man denke ich noch von einer relativen Neutralität sprechen. Außerdem habe ich zu diesem Zeitpunkt wenig auf die Usability geachtet. […]

Kaffee online kaufen – Websites im Usability-Check – Teil 1: Nespresso

Der Kaffeekonsum steigt in Deutschland von Jahr zu Jahr. 2010 lag der Pro-Kopf-Kaffeekonsum beispielsweise bei 6,8 Kilogramm. Es gibt sogar eine Kaffeetrinker-Typologie, welche die sechs Kaffee-Trinker-Typen Puristen, Pragmatiker, Anspruchsvolle, Schlemmer, Klassiker und Genügsame unterscheidet. Der Konsum von Filterkaffee ist allerdings rückläufig, da mehr und mehr Menschen auf Pads oder Kapseln umsteigen.

Da nicht nur die Kaffeezubereitung damit bequemer geworden ist, sollte man diesen auch einfach online bestellen können. In dieser Artikelserie habe ich die Kaffeekapsel-Anbieter Nespresso, Tassimo, Nescafé Dolce Gusto und Tchibo Cafissimo unter die Usability-Lupe genommen und dabei den Prozess von der Startseite bis zum Klick „in den Warenkorb“ untersucht. Der Bestellprozess ist ein sehr umfangreiches Thema, welches zu gegebener Zeit vielleicht eine zweite Artikelserie ausfüllen wird.
Teil 1: Nespresso
Nespresso hat seit Kurzem seine Website neu gestaltet. Grund genug, um zu überprüfen, ob sie auch eine optimale User Experience gewährleistet und usabilitytechnisch fit ist. […]

Nutzer bei der Produktauswahl unterstützen am Beispiel von Brille24.de

Finde die Brille, die zu dir passt!
Einige Produktarten haben einen erhöhten Beratungsbedarf, darunter fällt beispielsweise der Brillenkauf. Während man in der Offline-Welt von Fachpersonal beraten wird und dieses einem mitteilt, ob die Brille zu dem eigenen Typ passt, ist die Beratung in Onlineshops schwieriger. Brille24 zeigt, dass dieses Problem nicht unlösbar ist. Mit vielen hilfreichen Funktionen, darunter eine Facettensuche, verschiedenen Sortierfunktionen und eine 3D-Anprobe der Brillenmodelle, sind die Nutzer in der Lage ihre Wunschbrille zu finden.

Wie wichtig es ist, die User bei der Produktauswahl zu unterstützen, belegen auch diverse Fallstudien. Durch das Anbieten einer Facettensuche konnten zum Beispiel die Conversion Rates einzelner Kategorien um 15-20% erhöht werden. Weiterhin konnte durch den Einsatz von Produktberatern die Ziel-Conversion Rate um 47% verbessert, der Warenkorbwert um 56% erhöht und die Verweildauer im Shop mehr als verdoppelt werden. Auch Brille24 bietet einen Brillenberater an sowie einen Catwalk, bei welchem der potentielle Käufer andere Kunden bewerten lassen kann, wie gut das ausgewählte Modell zu einem passt. […]

von |13.11.2012|Allgemeines, Conversion Optimierung|Kommentare deaktiviert für Nutzer bei der Produktauswahl unterstützen am Beispiel von Brille24.de|

Wie mache ich meine Website fit für das Weihnachtsgeschäft?

Alle Jahre feiern Menschen auf der ganzen Welt das Weihnachtsfest. Damit es besinnliche Feiertage werden und es keine Kindertränen gibt will diese Festlichkeit gut geplant sein. Dazu gehören die richtigen Geschenke für die Familie, Verwandte, Freunde usw.

Und nicht nur die Händler in der „Offline-Welt“ haben zu dieser und zur Vorweihnachtszeit Hochkonjunktur, sondern auch Onlineshops erhalten immer mehr Aufmerksamkeit, was die Verkaufszahlen betrifft. Dies beweisen zum Beispiel die Konjunkturindizes e-KIX und s-KIX im Rahmen einer Studie von ECC Handel im Januar diesen Jahres.

Wer möchte denn nicht gern bequem von Zuhause aus bestellen und sich die Geschenke direkt zur Haustür liefern lassen, wenn es draußen kalt ist und schneit? Wer bevorzugt denn nicht eine Expresslieferung, wenn man es vor lauter Stress nicht in die Stadt zum Shoppen schafft und man erst Feierabend hat, wenn überall die Lichter in den Geschäften ausgehen? Richtig: Online Shopping erleichtert uns die Weihnachtszeit. Um auch den Kunden die Bestellwege und Kaufabwicklungen zu erleichtern, muss man seine Website entsprechend fit machen für das Weihnachtsgeschäft. Dazu haben wir 5 Tipps zusammengetragen: […]

Recap ConversionSUMMIT und ConversionCAMP 2012

Am 06. und 07.09.2012 fand in der Union Halle in Frankfurt der diesjährige, dritte ConversionSUMMIT mit dem ConversionCAMP am Folgetag statt.

In seiner Begrüßung gab André Morys den Teilnehmern zu verstehen, dass der Trafficregler am Anschlag sei und wir am Conversionregler drehen müssten, um die Gewinne zu steigern.
Keynote von Avinash Kaushik: Marketing, Magic & Money
Die Keynote hielt der bekannte Digital Marketing Evangelist, Avinash Kaushik, welcher deutlich machte: „being good at one thing is not enough“. Wir müssten uns auf den Nutzer fokussieren, ihn beeinflussen (Marketing), glücklich machen (Magic) und gleichzeitig bewerten, welchen Wert die eigenen Daten haben (Money). […]

Der Conversion Header – Studie mit 100 Onlineshops

Der Conversion Header enthält USPs und/oder vertrauensbildende Elemente wie Gütesiegel und Zertifikate im Headbereich der Seite. Da der Headbereich sich in der Regel nicht ändert, sind die Vorteile auch auf jeder Unterseite des Shops ersichtlich. Die beliebteste Zielseite ist zumeist die Startseite und gewöhnlich steigen auch eine Vielzahl neue Besucher über diese in den Onlineshop ein. Potentielle Neukunden verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Shop und sein Angebot. Dabei erzielt der Headbereich als eines der ersten Elemente Aufmerksamkeit.

Nutzt man folglich diesen Bereich richtig, vertrauen die Nutzer dem Onlineshop, fühlen sich sicher und kaufen nicht bei der Konkurrenz. Da Vertrauen und Vorteile zum Shopumsatz bzw. den Verkäufen beitragen und damit den Conversions (=von einem Unternehmen vordefinierte und gewünschte Nutzerhandlung) kann der mit USPs und Gütesiegeln bestückte Headbereich als Conversion Header bezeichnet werden. […]

Optimierungspotentiale in Google Analytics erkennen – Teil 3

Bereits in den ersten beiden Teilen der Artikelserie wurde deutlich, dass Google Analytics viele Analysemöglichkeiten bietet, um Optimierungspotentiale zu erkennen. Im ersten Teil wurden Möglichkeiten zum Erkennen des Besucherverhaltens aufgezeigt und im zweiten Teil Funktionen erläutert, mit denen man Schwachstellen identifizieren und die Conversion Rates optimieren kann. Nun soll die Rubrik „Conversions“ genauer unter die Lupe genommen werden.
Ziele einrichten und visualisieren
Um Webseiten und Prozesse optimieren zu können, ist es erforderlich, Ziele festzulegen. Dies könnten beispielsweise Neuanmeldungen sein, Newsletteranmeldungen, Downloads, Kontaktanfragen, Verkäufe oder auch die Besuchszeit auf einer Seite. Unter „Verwaltung“ auf dem Reiter „Ziele“ müssen diese zunächst eingerichtet werden. Dabei kann man wählen, ob man eine Ziel-URL verwenden möchte oder die Besuchsdauer, die Seiten/Besuch oder ein Ereignis messen will. […]

Kostenlose Analyse Ihrer Website für mehr Besucher über Suchmaschinen: Analyse jetzt starten